Das Telekonnekt TI-Paket für Ihren Einstieg in die Telematik- infrastruktur

Der RISE Konnektor ist in Ihrer Praxis die zentrale, sichere Schnittstelle zwischen ihrem Praxis Verwaltungssystem, dem Kartenterminal oder dem Tastaturkartenleser und der Telematikinfrastruktur. Unser Paket beinhaltet bereits die Karten des Konnektors und des Kartenterminals. Eine weitere Komponente unseres TI-Pakets ist die Nutzung des VPN-Zugangsdienstes, der über Verschlüsselungs- und Sicherheitstechnologien den Datenaustausch durch das virtuelle private Netzwerk (VPN) sicherstellt.

Im ersten Schritt ermöglicht das TI-Paket der Telekonnekt den Abgleich und die Aktualisierung der Versichertenstammdaten. Zukünftig sind weitere Anwendungen auf dem Konnektor geplant, für die der Konnektor bereits Vorkehrungen getroffen hat und demnächst die Zulassung beantragen wird. Das Team der Telekonnekt und unsere Partner führen in Ihrem Hause die Installation durch und weisen Ihre Mitarbeiter in die Nutzung der TI-Komponenten ein. Anschließend übergeben wir Ihre Praxis in die Betreuung unserer Serviceorganisation.

 

 

Sprechen Sie uns an
+49 89 24 88 68 720
senden Sie uns eine Email
kontakt@telekonnekt.de
Öffnungszeiten
Mo - Fr 8.00 - 18.00
Sprechen Sie uns an
+49 89 248868720
senden Sie uns eine Email
kontakt@telekonnekt.de
Öffnungszeiten
Mo - Fr 8.00 - 18.00

TI gematik

E-Health-Gesetz & Telematikinfrastruktur (TI) gematik

Das E-Health-Gesetz ist seit Ende Dezember 2015 in Kraft. Danach werden alle Einrichtungen im Gesundheitswesen, insbesondere alle Praxen, Kliniken und Apotheken, in der TI der gematik miteinander vernetzt. Die erste Anwendung des digitalen Netzes der gematik ist das Versicherten-Stamm-Daten-Management VSDM.
Weitere Informationen zum E-Health-Gesetz finden Sie hier.
Informationen zur Telematikinfrastruktur finden Sie hier.
 
 

Eine neue Zeitvorgabe für das Rollout wird lt. Herr Spahn in Aussicht gestellt!

Die anvesierte Zeitvorgabe sieht einen deutschlandweiten Rollout bis Ende Juni 2019 vor.  
Bis dato sind 15%-20% ( ca. 38.000 in 12 Monaten) der Teilnehmer in der TI angeschlossen.
Unter den aktuellen Rahmenbedingungen ist diese Zeitvorgabe nicht mehr realisierbar gewesen. Aktuell wurde die Umsetzung der Installation bis  Mitte  2019  verlängert. Das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium bestätigte, dass Praxisinhaber bis Jahresende einen Anschluss bestellt und den Vertrag unterzeichnet haben müssen. Wenn die Ärzte eine entsprechende Vereinbarung nachweisen, greifen die vorgesehenen Sanktionen, wie Honorarabzug, erst ab dem 1. Juli 2019.
 
 

Welche Komponenten sind in der TI der gematik notwendig?

In den Praxen, Kliniken und Apotheken kommt die dezentrale TI zum Einsatz. Sie besteht im Wesentlichen aus dem RISE-Konnektor, zugelassenen Kartenterminals (KT) und verschiedenen Chip-Karten zur Identifikation der Praxis (SMC-B) und der TI-Produkte der Praxis, Kliniken und Apotheken sowie dem Heilberufsausweis (HBA).

Informationen und Downloads der gematik

   Schritt für Schritt mit der gematik in die TI

   Aktueller Stand zum Anschluss der Leistungserbringerpraxen an die Telematikinfrastruktur (Zulassungen)

   Ausstattung einer Praxis: Informationsblatt - Technische Ausstattung einer medizinischen Einrichtung

   Anschluss einer Praxis: Informationsblatt - Anschluss einer medizinischen Einrichtung

   Checkliste für die Zahnarztpraxis

   Checkliste für die Arztpraxis

   Checkliste für Psychotherapeuten

   Informationen für Apotheken

   Checkliste Dienstleister vor Ort (DVO), TI-Vorab-Check der gematik

 
Bei einem Dienstleister vor Ort handelt es sich um einen IT-Dienstleister Ihres Vertrauens, der sowohl die Installation von IT-Komponenten (EDV), als auch die Betreuung der Ärzte/Kliniken/Apotheken vor Ort durchführt.

Er ist Ihr Ansprechpartner für den TI-Vorab-Check und der Partner, der die auf Sie abgestimmte und fachgerechte Installation Ihrer TI-Komponenten zuverlässig in die Hand nimmt.HBA).